STAND
AUTOR/IN

Zuerst war dieser Evert Bäckström nur eine unsymphatische Nebenfigur in einem Krimi mit einem strahlenden Helden. Jetzt ist er der (Anti-)Held in der aktuellen Krimi-Reihe des schwedischen Autors Leif GW Persson. SWR3-Redakteur Klaus Sturm erklärt das Faszinierende und Spannende daran.

Für so einen Typen wie Evert Bäckström wurde mal das schöne Wort „Ekelpaket“ erfunden. Denn genau das ist Bäckström: Klein und hinterhältig, zu dick und zu faul, ein Rassist, Frauenfeind und fieser Macho, dabei auch noch unkollegial und über alle Maßen egoistisch und korrupt.

Schwedischer Kommissar als unsympathischer Widerling

Und er ist Kommissar bei der Mordkommission in Stockholm. Er ist da nicht der klügste Ermittler, verlässt sich immer eher auf sein Bauchgefühl und auf seine Vorurteile als auf sonstige Logik und Ermittlungen – aber er hat immer wieder ein schon unverschämtes Glück und kommt damit durch. Auf diese Weise macht er auch Karriere: Jeder Chef befördert ihn mit besten Zeugnissen weiter nach oben – nur um ihn ganz sicher loszuwerden. Evert Bäckström ist deshalb so etwas wie ein Unfall: grauenvoll und abschreckend, aber hinsehen müssen wir trotzdem.

Eine ganz neue Krimi-Erfahrung

Der Autor Leif GW Persson hat Bäckström zuerst in einer anderen Krimi-Reihe auftauchen lassen, damals nur als kleine Nebenfigur und Gegenspieler zum strahlenden Helden. Diese Reihe endete dann mal, und Evert Bäckström ist jetzt der Anti-Held in der aktuellen Krimi-Reihe von Persson. Das Faszinierende und Spannende daran ist, mit jedem neuen Krimi darauf zu warten, wann und wie Bäckström endlich scheitert und auffliegt und mindestens gefeuert wird, aber besser noch in den Knast kommt. So gesehen also eine ganz eigene, neue Krimi-Erfahrung mit einem tatsächlich einzigartigen Ermittler.

  1. Wenn ein Name unbeliebt wird Studie: Kevin und Alexa sind „verdorbene“ Vornamen

    Es gibt Ereignisse, die haben Einfluss auf die Namenswahl von Eltern. Tolle Kinofilme oder leuchtende Vorbilder aus der Politik zum Beispiel. Das funktioniert allerdings nicht nur im positiven, sondern auch im negativen Sinne, wie eine Studie zeigt. Diese Namen sind demnach gerade nicht hoch im Kurs.  mehr...

  2. Ein etwas anderer Flitzer... Alpaka Oscar stürmt Fußballfeld und sorgt für Spielunterbrechung

    Ein Alpaka hat dem englischen Fußball-Siebtligisten Carlton Athletic zu weltweiter Berühmtheit verholfen. Der Vierbeiner entwischte von einer Farm und sorgte für Aufregung auf dem Fußballplatz.  mehr...

  3. Ticker zum Coronavirus Virologe Drosten erhält Bundesverdienstorden

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Viele Einschränkungen wurden seit dem Lockdown im Frühjahr gelockert. Inzwischen gehen die Infektionszahlen jedoch wieder nach oben. Alle Aktuellen Entwicklungen im Ticker.  mehr...

  4. SWR3 Report: Menschen bei Nacht Wenn die Sonne die eigene Haut verbrennt

    Sobald die Sonne Nicos Haut berührt, hat er unfassbare Schmerzen. Kaum einer glaubte ihm, niemand wusste, was er hat. Mittlerweile weiß Nico: Er leidet an der Schattenspringerkrankheit.  mehr...

  5. Aufregung um Namensgebung X Æ A-XII Musk: So sprichst du den Namen korrekt aus

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge solle auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt hat Papa Elon verraten, wie man den Namen ausspricht.  mehr...

  6. Massensterben in Botsuana Rätsel gelöst: Bakterien für Tod von Hunderten Elefanten verantwortlich

    Es waren schockierende Bilder: Tote Elefanten, die neben Wasserlöchern lagen. Jetzt wurde die Ursache für das Massensterben in Botsuana gefunden – und es hat auch mit dem Klimawandel zu tun.  mehr...