SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Juni 2017

Frank Elstner bekommt Bundesverdienstkreuz

Fernsehmoderator und „Wetten-dass“-Erfinder Frank Elstner hat das Bundesverdienstkreuz bekommen. Der baden-württembergische Ministerpräsident Kretschmann hat den 75-Jährigen heute in Stuttgart gewürdigt. Er habe als Journalist, Moderator und Hörspielsprecher Können, Klasse und Kreativität bewiesen. Außerdem engagiere er sich vorbildlich für soziale Projekte – etwa für die Deutsche Krebshilfe oder die Felix-Burda-Stiftung. SWR-Intendant Boudgoust hat erklärt, Elstner sei seit Jahrzehnten ein Garant für seriöse Unterhaltung und glaubwürdigen Journalismus.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Juni 2017

Nawalny darf in Russland nicht zur Wahl antreten

Der russische Oppositionspolitiker Nawalny darf im kommenden Jahr nicht bei der Präsidentenwahl antreten. Die russische Wahlkommission teilte mit, er habe kein passives Wahlrecht, dürfe also nicht gewählt werden. Der Grund dafür ist, dass Nawalny wegen angeblicher Unterschlagung zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt wurde. Nawalny hat die Vorwürfe zurückgewiesen und hält sie für politisch motiviert. Er wurde oft von den russischen Behörden festgenommen, wenn er politisch aufgetreten ist. Er gilt als einer der stärksten Putin-Kritiker.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Juni 2017

Drei weitere Deutsche in der Türkei in Haft

Die Zahl der nach dem Putschversuch in der Türkei festgenommenen Deutschen hat sich von sechs auf neun erhöht. Das bestätigte der Sprecher des Auswärtigen Amts, Schäfer, in Berlin. Er kritisierte, dass sein Ministerium in zwei der drei neuen Fälle nicht von der türkischen Regierung unterrichtet worden sei. Beide haben sowohl den deutschen, als auch den türkischen Pass. Außerdem habe die deutsche Botschaft bisher keinen der drei Festgenommenen besuchen können. Was ihnen genau vorgeworfen wird ist noch nicht bekannt.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Juni 2017

Gericht verbietet G-20-Protestcamp

Das Oberverwaltungsgericht Hamburg hat das von G-20-Gegnern geplante Protestcamp verboten. Bei dem Camp handle es sich nicht um eine grundrechtlich geschützte Versammlung, urteilten die Richter. Das Übernachten von 10.000 Teilnehmern in Schlafzelten sei keine Kundgebung. Das Gericht entschied damit zugunsten der Stadt Hamburg, die Beschwerde eingelegt hatte. Gegen das Urteil sind keine Rechtsmittel möglich. Die G-20-Gegner können allenfalls das Bundesverfassungsgericht anrufen. In Hamburg treffen sich in zwei Wochen die Staats- und Regierungschefs der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Juni 2017

Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte gehen zurück

In diesem Jahr hat es bisher deutlich weniger Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte gegeben als in den vergangenen beiden Jahren. Das berichtet die Welt. Das Bundeskriminalamt habe seit Jahresbeginn etwa 130 Fälle registriert. Im Vorjahr waren es insgesamt fast 1000. Nach wie vor sind die Täter in den allermeisten Fällen Rechtsextremisten.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Juni 2017

Die Lebenserwartung steigt

Noch nie waren die Chancen über 90 Jahre alt zu werden, so gut wie für Neugeborene in diesem Jahr. Neugeborene Mädchen könnten im Schnitt 93 Jahre und Jungs 90 Jahre alt werden. Zu diesem Ergebnis kommen neue Berechnungen des Statistischen Bundesamts. Vor 100 Jahre geborene Frauen wurden im Schnitt nur 62 und Männer 55 Jahre alt.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

23. Juni 2017

EU-Gipfel über Handel und Flüchtlingskrise

Der zweite Tag des EU-Gipfels in Brüssel hat mit Beratungen über Handel und Wirtschaft begonnen. Die EU-Regierungschefs wollen an einem freien Welthandel festhalten. In der Flüchtlingskrise will die EU eine bessere Zusammenarbeit mit der libyschen Küstenwache. Damit soll die Zahl der Flüchtlinge verringert werden. Gleichzeitig sollen abgelehnte Asylbewerber schneller abgeschoben werden.