STAND
AUTOR/IN

Rund um Ludwigsburg ist war der Verkehr auf der A81 durch einen Lastwagenunfall noch mehr als ohnehin strapaziert worden. Die Vollsperrungen auf den Autobahnen im SWR3Land und drumherum im Überblick.

Vergangene Sperrung – A81 zwischen Pleidelsheim und Ludwigsburg

Auf der A81 zwischen Pleidelsheim und Ludwigsburg sind am Morgen drei Lastwagen zusammengestoßen. Die Räumung der Unfallstelle dauerte bis 13:40. Dazu hatte die Autobahn Richtung Stuttgart vorübergehend gesperrt werden müssen. Am späteren Vormittag war zunächst eine der drei Spuren Richtung Stuttgart wieder frei. nach 13:40 wurde die gesamte Autobahn wieder freigegeben.

Vergangene Sperrung – A643 Schiersteiner Brücke (7. August ab 21 Uhr bis 10. August 5 Uhr)

Die A643 ist an diesem Wochenende von Freitagabend 21 Uhr bis voraussichtlich Montagmorgen 5 Uhr im Bereich der Schiersteiner Brücke voll gesperrt. Auf der umfangreichen Brückenbaustelle wird in dieser Zeit die Verkehrsführung bei der Anschlussstelle Mainz-Mombach geändert. Geplant sind außerdem nach Angaben des Landesbertriebs Mobilität Rheinland-Pfalz das Aufbringen einer neuen Fahrbahndecke in Fahrtrichtung Bingen sowie die Montage von Schutzplanken und Geländern. Die bekannte S-Kurve und das Tempolimit von 40 km/h dort sollen auch nach der Sperrung bestehen bleiben.

Weiträumige Umleitung:

Reisende sollten den Berich möglichst weiträumig umfahren. Eine Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt über die Weisenauer Brücke. Die Abfahrt Mainz-Mombach bleibt aus Richtung Mainz-Gonsenheim offen. Der Fahrradverkehr ist von der Sperrung nicht betroffen.

Vergangene Sperrung – A656 (7. August ab 21 Uhr bis 10. August 5 Uhr)

Die A656 ist ab Freitagabend von Mannheim Richtung Heidelberg gesperrt. Die Gegenrichtung ist davon nicht betroffen. Grund der Sperrung: Die Fahrbahn wird auf anderthalb Kilometern Länge erneuert, teilte das Regierungspräsidium Karlsruhe mit. Dafür müssen die Baustelle und die geänderten Fahrspuren eingerichtet werden.

So kommt ihr trotzdem ans Ziel:

Die Umleitung führt über die B535 und ist laut Regierungspräsidium ausgeschildert.

Dauer der Sperrung:

Ab Montag, 10. August, 5 Uhr morgens soll der Verkehr wieder rollen können.

Aktuelle Infos im SWR3 Verkehrszentrum

Staus & mehr Das SWR3 Verkehrszentrum

Die neuesten Infos von den Straßen in SWR3Land. Das bietet das SWR3 Verkehrszentrum – 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Im Radio, an der Hotline, online und im Videotext.  mehr...

Vergangene Sperrung – A8 (15. Juli, 17:30 bis etwa 22:00 Uhr)

Pendler und Reisende sollten die Autobahn 8 (Stuttgart-München) am Mittwoch ab dem späten Nachmittag im Raum Augsburg weiträumig umfahren. Denn die Fernstraße soll dann für möglicherweise einige Stunden wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesperrt werden.

Dauer der Sperrung:

Wie die Stadt Augsburg ankündigte, wird die Vollsperrung der A8 um 17.30 Uhr beginnen. Zwischen den Anschlussstellen Augsburg-Ost und Dasing dürfen dann in beide Richtungen keine Autos mehr fahren, weil ein Stück der Straße in der Sperrzone für die Entschärfung liegt. Die Behörde hofft, dass bis 22.00 Uhr die Bombe entschärft ist. Die Bürger sollen danach über die behördliche Warn-App Nina auf ihrem Smartphone informiert werden.

A8 (11. und 12. Juli)

Die A8 wird zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost von Samstag (11. Juli) 22:00 Uhr bis Sonntag (12. Juli) 20:00 Uhr in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Falls die Bauarbeiten problemlos verlaufen, könnte die Autobahn auch schon früher für den Verkehr freigegeben werden, so das zuständige Regierungspräsidium.

Aktuelle Umfahrungstipps:

Der überregionale Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf wird über die A81 und A6 umgeleitet.

Der Grund für die Sperrung:

An der Enztalquerung wird eine vor zwei Jahren abgerissene Straßenbrücke über die A8 durch einen Neubau ersetzt. Für das Einheben der bis zu 70 Tonnen schweren Brückenträger muss die Autobahn gesperrt werden. Die Arbeiten finden im Rahmen des sechsstreifigen Ausbaus der A8 statt.

A5 (3. bis 6. Juli)

A5 von Heidelberg Richtung Karlsruhe zwischen den Anschlussstellen Heidelberg/Schwetzingen und Wiesloch/Walldorf von Freitag (3. Juli) 20:00 Uhr bis Montag (6. Juli) 5:00 Uhr voll gesperrt. Grund: Sanierung des rechten Fahrstreifens.

STAND
AUTOR/IN
  1. Von Wincent Weiss bis Imagine Dragons New Pop 2020: Hier das Special aus dem Radio nachhören

    Wir mussten das SWR3 New Pop Festival dieses Jahr schweren Herzens absagen. Es ging nicht anders. So ganz loslassen wollten wir aber nicht: Wir haben New Pop trotzdem im Radio und im Stream gefeiert!  mehr...

  2. Tiefpreise an der Tankstelle Darum ist Sprit gerade so günstig – wann ändert sich das?

    Benzin ist derzeit so günstig wie lange nicht mehr. Und der Diesel auch: Teilweise liegt der Preis für einen Liter Diesel bei unter einem Euro. Alexander Winkler aus der SWR-Wirtschaftsredaktion erklärt, woran das liegt.  mehr...

  3. Streit über beliebte Apps Download von TikTok und WeChat in den USA ab Sonntag verboten

    US-Präsident Donald Trump hat seine Drohung wahr gemacht: Der Download von TikTok und auch WeChat wird in den USA verboten. Ab November soll die Video-App dann gar nicht mehr funktionieren. Damit lässt Trump aber gleichzeitig einen Ausweg offen.  mehr...

  4. Aufregung um Namensgebung X Æ A-XII Musk: So sprichst du den Namen korrekt aus

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge solle auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt hat Papa Elon verraten, wie man den Namen ausspricht.  mehr...

  5. Paradoxe Corona-Strategie Weniger Fälle, härtere Maßnahmen?

    Schweden hat im Kampf gegen Corona vieles anders gemacht: keine Kontaktsperren, kein Lockdown, nur Empfehlungen. Jetzt gehen die Neuinfektionen zurück – und es kommt die Kehrtwende?  mehr...

  6. Stinkender Denkzettel Nationalpark in Thailand schickt Müll per Post an Camper zurück

    Nachdem zahlreiche Besucher am vergangenen Wochenende in einem Nationalpark in der Nähe von Bangkok Unmengen von Müll zurückgelassen hatten, griff Umweltminister Varawut Silpa-archa zu einer ungewöhnlichen Methode zur Bestrafung: Er ließ den Müll einpacken und per Post an die Verschmutzer zurückschicken.  mehr...