Stand:

Ramón Luis Ayala Rodríguez (* 3.2.1977), ein Künstler namens Daddy Yankee steht gleichzeitig für eine neue Musikrichtung Reggaeton. Ursprung: Puerto Rico. Seine sorgsam zusammengebastelten Texte und seine Begabung, die verschiedensten Elemente miteinander zu kombinieren, haben Yankee einen besonderen Stellenwert bei vielen Musikliebhabern eingebracht.

DADDY YANKEEs unbändiger Zeitgeist und sein Talent, sich ständig neu zu erfinden, haben es ihm ermöglicht, mit Künstler wie NAS ("The Profecy") und der DJ Legende Tony Touch gemeinsam zu arbeiten ("The Peace Maker" Album). Ohne Zweifel, die erstaunlichen Verkaufszahlen seiner Alben bestätigen seinen Erfolg und seine Popularität in der lateinamerikanschen Musiklandschaft. Jede seiner Platten, egal ob "El Cartel de Yankee", "El Cartel de Yankee II", “El Cangri.com" (2002) oder "Los Home-Runes" erreichte Platium Status in der eigenen Heimat.

2003 war eindeutig eins der bedeutendsten Jahre für diesen Musiker. Als sich sich "Los Home-Runes" mehr als wahnsinnig gut verkaufte, wurde für Yankee ein langersehnter Traum Realität. Er spielte vor über 12,000 tobenden Menschen in der Puerto Ricanischen Roberto Clemente Arena. Es erwies sich als das wichtigste und größte Reggaetonereignis aller Zeiten.

Nachdem er auf seiner Tour in Südamerika (2005) nur volle Häuser antrifft, letztens erst spielte er in Kolumbien vor 60.000 kreischenden Fans, schickt er sich an, Europa ebenso im Sturm zu erobern, und zwar mit dem Sommerhit "Gasolina" und seinem aktuellen Album "Barrio Fino" (2005).

DADDY YANKEE ist ein alter Hase im Geschäft, noch länger dabei ist SNOW (Hit "Informer", 1995). Die beiden zusammen sind immer für einen Hit gut, siehe "CON CALMA" im Frühjahr 2019.