John Mayer ist einer der jüngeren Singer-Songwriter, geboren am 16.10.1977 in Bridgeport. Aufgewachsen in Connecticut (New England). Kurze Zeit am "Berklee College Of Music" in Boston.

1998 zieht er nach Atlanta, Georgia. Die Art und Weise, wie er seine Songs live performt, erinnert an Jacob Dylan oder Dave Matthews. Bald hat er eine solide Fangemeinde in und um Atlanta etabliert. Im Frühjahr 2000 wird er beim "South By Southwest" Festival in Austin/Texas von Plattenfirmen bestürmt.

Sein Debütalbum bei Columbia "Room For Squares" (Dauerbrenner in den Top 20) verkauft in 30 Wochen 1 Million Stück, das bedeutet Platin. Dem Sänger/Gitarristen Mayer stehen Bassist David LeBruyere und Drummer Nir Zidkiyahu zur Seite.

Gitarre spielt er, seit er 13 ist. Die Legende geht, der Film "Zurück in die Zukunft" hätte ihn dazu inspiriert. Er liebt japanisches Essen, besonders Sushi. Zu seinen Lieblingsbands zählen 'The Police', 'Coldplay' und 'Ben Folds Five'.

2007 erscheint in Deutschland sein Album "Continuum", ein wahrlich überragendes Album, das ihn zum heissen Grammy-Anwärter macht.

Taylor Swift ist bei "Half Of My Heart" mit von der Partie (LP: Battle Studies, 2009). Die beiden sind für kurze Zeit liiert.

Auch bei den nächsten Alben ("Born And Raised", 2012 und "Paradise Valley", 2013) wurde das Können eines JOHN MAYER offensichtlich, einfach beste Musik der Kategorie 'Relaxed & Laid Back'.

Auf letzterer ein weiteres Duett, diesmal mit Katy Perry. "Who You Love" ist auch Zeugnis einer Beziehung (2012-14).

Musikalisch nahtlos schließt sich "LOVE ON THE WEEKEND" (2016) an, die Auftaktsingle zu "The Search For Everything".